Dokumenten-Managementsystem (DMS)

Dokumenten-Managementsystem (DMS)

Nutzt die Verwaltung bereits ein zentrales, workflowfähiges DMS, kann dieses an OpenR@thaus angebunden werden. Über den zentralen Posteingang des DMS werden Antragsformulare aus dem Portal übergeben. Die Zuordnung in die entsprechenden Fachbereiche erfolgt automatisiert anhand der ProzessID aus OpenR@thaus. Die Sachbearbeitung erfolgt, je nach Verwaltungsprozess, innerhalb des DMS oder eines angebundenen Fachverfahrens.

Workflowfähige DMS wie bspw. enaio® von Optimal Systems sind in der Lage, über die Standardschnittstelle zu OpenR@thaus die Kommunikation zwischen Verwaltung und Antragssteller, Änderungen im Prozessstatus und auch Dokumentenuploads medienbruchfrei zu übertragen. Während die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter ihre gewohnte Arbeitsumgebung, das DMS, nutzen, nutzen Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich ihr Bürgerkonto.

Angebundene DMS:

  • Enaio® von OptimalSystems
  • d.3 ecm von d.velop

OpenR@thaus unterstützt damit die externe Digitalisierung (Antragstellung), die durch das OZG gefordert wird, ebenso wie die interne Digitalisierung (Bearbeitung der digitalen Anträge) der Verwaltung dar.

mehr zu den Beratungsleistungen der ITEBO >